Erhalte 15% für Deine Bestellung!

Schnorcheln in Spanien: die besten Spots an der spanischen Küste zum Abtauchen für die ganze Familie von Alicante bis nach Teneriffa

Schnorcheln in Spanien: die besten Spots an der spanischen Küste zum Abtauchen für die ganze Familie von Alicante bis nach Teneriffa

Burkhard Küchler |

Schnorcheln in Spanien: Ab in den Urlaub an die spanische Küste mit Schnorchel und Taucherbrille. Tauchen und Schnorcheln für die ganze Familie von Alicante bis nach Teneriffa.

Spanien bietet Strände für die ganze Familie

Hola! Bist du bereit für das ultimative Unterwasserabenteuer in Spanien? Wenn du von malerischen Stränden, kristallklarem Wasser und einer Vielzahl von Meereslebewesen träumst, dann ist dieses Abenteuer genau das Richtige für dich und deine Familie! Gerade auch Kinder finden an den Sandstränden eine ideale Spielwiese am Wasser. Tauche ein in die wunderschöne Unterwasserwelt Spaniens und entdecke die besten Orte zum Schnorcheln, von der wilden Costa Brava, bis zu den sonnenverwöhnten Kanarischen Inseln. Wir haben Dir einen kleinen Guide zusammengestellt, welche Orte besonders beliebt bei Schnorchlern sind. 

Top-Spots für das Tauchen und Schnorcheln in Spanien. Schnorcheln auf den Balearen

Zu den besten Orten zum Schnorcheln und Tauchen in Spanien zählen die Balearen mit der Cala Macarella auf Menorca und der Cala Saona auf Formentera. Die Balearen sind weltweit bekannt für ihre atemberaubenden Strände, ihr kristallklares Wasser und ihre reiche Unterwasserwelt. Unter den zahlreichen Freizeitaktivitäten, die hier angeboten werden, ist das Schnorcheln zweifellos eine der faszinierendsten Möglichkeiten, die verborgene Schönheit des Meeres zu erkunden. Diese Inseln, darunter Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera, bieten eine Vielzahl von Schnorchelplätzen, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Schnorchler begeistern.

Einer der Hauptgründe, warum das Schnorcheln auf den Balearen so beliebt ist, liegt in der beeindruckenden Vielfalt mariner Lebensräume, die hier zu finden sind. Von farbenfrohen Korallenriffen über faszinierende Meeresgrotten bis hin zu versunkenen Schiffswracks gibt es hier eine Vielzahl von Unterwasserlandschaften zu erkunden. Die klaren Gewässer bieten eine ausgezeichnete Sicht, die es Schnorchlern ermöglicht, die reiche Meeresfauna und -flora in ihrer ganzen Pracht zu bewundern.

Mallorca, die größte Insel der Balearen, ist ein Schnorchelparadies mit einer Vielzahl von Küstenabschnitten, die zum Erkunden einladen. Die Cala Varques im Osten der Insel ist bekannt für ihre atemberaubenden Unterwasserhöhlen und Felsformationen, während die Cala Blava im Süden mit ihrem klaren Wasser und den bunten Fischschwärmen Schnorchler aller Erfahrungsstufen begeistert.

Schnorcheln in der Cala Macarella auf der Insel Menorca

Menorca, oft als die ruhigere Schwesterinsel bezeichnet, bietet ebenfalls erstklassige Schnorchelmöglichkeiten. Die Cala Turqueta und die Cala Macarella sind zwei der beliebtesten Strände der Insel, die mit ihrem türkisfarbenen Wasser und den flachen, ruhigen Gewässern ideale Orte für Schnorchelausflüge sind. Hier können Schnorchler eine Vielzahl von Meereslebewesen entdecken, darunter bunte Fische, Tintenfische und sogar gelegentlich Delfine. Diese Buchten sind definitiv ein Muss für jeden, der die Naturwunder Spaniens erleben möchte.

Die Cala Macarella auf Menorca ist auch immer ein empfehlenswerter Tipp für einen Schnorchelausflug, mit kristallklarem Wasser und einer vielfältigen Unterwasserwelt, die es zu entdecken gilt. 

Tauchen in Spanien: Unterwasserabenteuer in der Cala Saona auf Formentera

Die Cala Saona auf der Insel Formentera bietet ein einzigartiges Unterwassererlebnis für Schnorchler. Hier können Besucher farbenfrohe Korallenriffe beim schnorcheln erkunden, die von einer Vielzahl von Meereslebewesen bewohnt werden. Das klare, türkisfarbene Wasser macht das Schnorcheln hier zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Neben dem Schnorcheln bietet die Cala Saona auch einen malerischen Strand, der zum Entspannen und Sonnenbaden einlädt. Diese Bucht ist ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer gleichermaßen.

Die Schnorchelreviere und Küste von Ibiza

Berühmt für sein lebhaftes Nachtleben, überrascht Ibiza auch mit seiner vielfältigen Unterwasserwelt. Die Insel verfügt über einige Schnorchel-Top-Spots in Spanien entlang ihrer Küste, darunter die Orte zum Tauchen Cala Bassa und die Cala Salada, die für ihre ruhigen Gewässer und die Vielfalt an Meereslebewesen bekannt sind. Hier können Schnorchler und Taucher zwischen versteckten Höhlen und Seegraswiesen schwimmen und eine beeindruckende Vielfalt an Meeresbewohnern beobachten. Also, worauf noch warten, Schwimmflossen anziehen und los geht es!

Die faszinierende Küste und Unterwasserwelt der spanischen Inselgruppe der Kanaren. Schnorcheln in Spanien von seiner schönsten Seite 

Oktopusse, Fische, Muscheln und Seesterne mit Schnorchel und Flossen suchen. Hier findet Ihr die Strände der Kanaren, die am Besten zum Schnorcheln geeignet sind, um viele Meeresbewohner und viele Fischarten beobachten zu können. Hier gibt es zusätzlich noch einen Bericht des Kanarischen Tourismusverbandes mit vielen wertvollen Tipps und einen Einblick in die wirklich wundervolle Welt des Tauchens und Schnorchelns. 

Los Gigantes, Teneriffa:

Die majestätischen Klippen von Los Gigantes bieten nicht nur eine atemberaubende Kulisse über dem Wasser, sondern auch eine beeindruckende Unterwasserlandschaft. Die klaren Gewässer beherbergen eine Vielzahl von Meereslebewesen, darunter bunte Fische, Kraken und sogar gelegentlich Delfine. Entdecken Sie die faszinierenden Felsformationen und Höhlen, während Sie durch das kristallklare Wasser gleiten.

El Puertito, Teneriffa:

El Puertito ist ein idyllischer Strand an der Südküste von Teneriffa und ein ausgezeichneter Ort zum Schnorcheln, besonders für Familien und Anfänger. Das ruhige, geschützte Wasser ist ideal, um die bunte Unterwasserwelt in aller Ruhe zu erkunden. Schwimmen Sie mit Schildkröten, beobachten Sie die Vielfalt der Fische und lassen Sie sich von der Schönheit des Meeres verzaubern.

La Graciosa, Lanzarote

Die kleine Insel La Graciosa vor der Küste von Lanzarote ist ein echtes Paradies für Schnorchler. Mit ihrem kristallklaren Wasser und den unberührten Unterwasserlandschaften bietet die Insel eine einzigartige Schnorchelerfahrung. Tauchen Sie ein in die farbenfrohe Welt der Korallenriffe und schwimmen Sie mit neugierigen Meeresbewohnern wie Papageienfischen und Rochen.

Playa de las Conchas, La Graciosa:

Hier findest Du nicht nur einen der schönsten und besten Strände der Kanarischen Inseln, sondern auch ein fantastischen Ort zum Schnorcheln. Das türkisfarbene Wasser und der weiße Sandstrand bilden eine malerische Kulisse für Ihre Unterwasserabenteuer. Begeben Sie sich ins Wasser und entdecken Sie eine Vielzahl von Meereslebewesen, darunter bunte Fische, Seesterne und Seeigel.

Playa de las Teresitas, Teneriffa

Obwohl der Strand de las Teresitas eher für ihren goldenen Sandstrand bekannt ist, bietet sie auch großartige Schnorchelmöglichkeiten. Das ruhige Wasser und die geschützte Bucht machen sie zu einem idealen Ort für Anfänger und Familien. Schnorcheln Sie entlang des Riffs und entdecken Sie eine Fülle von Meereslebewesen, die in den klaren Gewässern leben. Hier kannst Du die schönsten Seiten des Schnorchelns entdecken. 

Caleta de Fuste, Fuerteventura:

Caleta de Fuste ist ein beliebter Badeort auf Fuerteventura und bietet auch hervorragende Schnorchelmöglichkeiten. Die ruhige Bucht ist ideal zum Entdecken der Unterwasserwelt, einschließlich bunter Fische, Muränen und sogar einiger Schiffswracks. Genießen Sie das kristallklare Wasser und die vielfältige Meeresfauna, während Sie durch die geschützten Gewässer gleiten.

Egal, ob Sie auf der Suche nach Abenteuer oder Entspannung sind, die Kanarischen Inseln bieten eine Vielzahl von Schnorchelplätzen für alle Interessen und Erfahrungsstufen. Packen Sie Ihre Schnorchelausrüstung ein und tauchen Sie ein in das atemberaubende Unterwasserparadies dieser faszinierenden Inselgruppe. 

Die besten Orte zum Tauchen und Schnorcheln an der Costa Brava

Die Costa Brava, die wilde Küste im Nordosten Spaniens, ist bekannt für ihre atemberaubenden Landschaften, versteckten Buchten und kristallklarem Wasser. Aber wusstest du auch, dass sie einige der besten Schnorchelplätze Europas bietet? Von farbenfrohen Fischen über faszinierende Unterwasserlandschaften bis hin zu versunkenen Schiffswracks – die Costa Brava hat für Schnorchelliebhaber einiges zu bieten. Hier sind einige der besten Schnorchelstrände, die du an der Costa Brava erkunden kannst:

Cap de Creus

Das Naturschutzgebiet Cap de Creus ist ein Paradies für Schnorchler. Die felsige Küste und das klare Wasser bieten ideale Bedingungen, um eine Vielzahl von Meereslebewesen zu entdecken. Schwimme entlang der Küste und tauche ein in eine Welt voller bunter Fische, Seesterne und Korallen. Vergiss nicht, deine Schnorchelausrüstung mitzubringen, da es keine Vermietungsmöglichkeiten vor Ort gibt.

Cala Montjoi

Diese malerische Bucht ist nicht nur für ihre Schönheit bekannt, sondern auch für ihr reiches marine Leben. Cala Montjoi ist ein großartiger Ort, um das Schnorcheln zu erlernen oder seine Fähigkeiten zu verbessern. Das ruhige, flache Wasser macht es zu einem idealen Ort für Anfänger, während fortgeschrittene Schnorchler die Möglichkeit haben, die faszinierende Unterwasserwelt weiter draußen zu erkunden.

Illes Medes

Die Illes Medes, eine Gruppe von kleinen Inseln vor der Küste von L'Estartit, sind ein geschütztes Meeresreservat und ein ausgezeichneter Ort zum Schnorcheln. Die klaren Gewässer rund um die Inseln sind die Heimat einer Vielzahl von Meereslebewesen, darunter Muränen, Zackenbarsche und bunte Korallen. Buche eine Bootstour zu den Inseln und verbringe einen Tag damit, die atemberaubende Unterwasserwelt zu erkunden.

Cala Pola

Diese abgelegene Bucht ist ein echtes Juwel an der Costa Brava. Mit ihrem kristallklaren Wasser und den malerischen Felsen ist Cala Pola der perfekte Ort, um dem Trubel des Alltags zu entfliehen und die Schönheit der Natur zu genießen. Schnapp dir deine Schnorchelausrüstung und erkunde die faszinierende Unterwasserlandschaft, die sich direkt vor der Küste verbirgt.

Cala Aiguablava

Cala Aiguablava ist berühmt für ihr türkisfarbenes Wasser und ihre weißen Sandstrände, aber auch zum Schnorcheln ist sie ein ausgezeichneter Ort. Schwimme entlang der Küste und entdecke eine Vielzahl von Meereslebewesen, darunter bunte Fische, Seeigel und Seesterne. Vergiss nicht, deine Kamera mitzubringen, um die atemberaubende Unterwasserwelt festzuhalten.

Egal, ob du ein erfahrener Schnorchler oder ein Anfänger bist, die Costa Brava bietet eine Vielzahl von Schnorchelstränden, die es zu entdecken gilt. Packe deine Schnorchelausrüstung ein und tauche ein in eine Welt voller Schönheit und Abenteuer.

Tauchen in Spanien: Costa Blanca, die weisse Provinz Alicante, ein wunderschöner Landstrich, um die Unterwasserwelt zu erleben. 

Mit ihrem kristallklaren Wasser und den malerischen Küstenlandschaften, lockt nicht nur Sonnenanbeter und Wassersportler an, sondern auch Schnorchelbegeisterte aus aller Welt. Mit einer Vielzahl von Buchten, Felsen und Korallenriffen bietet diese spanische Küstenregion eine reiche Unterwasserwelt, die darauf wartet, erkundet zu werden. Hier sind einige der besten Strände an der Costa Blanca für ein unvergessliches Schnorchelerlebnis:

Cala del Moraig

Dieser Strand in der Nähe von Benitachell ist bekannt für seine atemberaubende Unterwasserlandschaft. Das kristallklare Wasser und die Felsformationen bieten eine Fülle von Meereslebewesen, darunter bunte Fische, Tintenfische und sogar gelegentlich Muränen. Die Höhle "Cova dels Arcs" ist ein Highlight für erfahrene Schnorchler, die gerne tiefer tauchen. 

Playa del Portet

In der Nähe von Moraira gelegen, ist der Portet Beach für seine ruhigen Gewässer und seine reiche Meeresfauna bekannt. Schnorchler können entlang der Felsen am Rand des Strandes schwimmen und eine Vielzahl von Meeresbewohnern entdecken, darunter Kraken, Seesterne und bunte Schwämme.

Granadella Beach

Dieser Strand bei Jávea ist nicht nur für seinen feinen Sand bekannt, sondern auch für seine beeindruckende Unterwasserwelt. Die Granadella Bucht bietet kristallklares Wasser und eine Vielzahl von Felsen und Höhlen, die es zu erkunden gilt. Schnorchler werden mit einer Fülle von Meereslebewesen belohnt, darunter Barrakudas, Muränen und Oktopusse.

Cala Ambolo

Einer der abgelegensten Strände an der Costa Blanca, Cala Ambolo bei Jávea, bietet eine unberührte Unterwasserwelt. Die felsigen Klippen und das klare Wasser machen diesen Ort ideal zum Schnorcheln. Hier können Schnorchler eine Vielzahl von Fischen, Korallen und vielleicht sogar Delfinen begegnen.

Cala Cap Blanc kristallklares Wasser für Schwimmer

Diese kleine Bucht in der Nähe von Moraira ist für ihr kristallklares Wasser und ihre Felsformationen bekannt, die eine reiche Meeresfauna beherbergen. Schnorchler können beim Tauchen entlang der Küste eine Vielzahl von Fischen, Krabben und anderen Meeresbewohnern entdecken. Eine wunderschöne Flora und Fauna eignet sich perfekt für einen Schnorchelausflug. 

Fazit: Ob die beliebten Ziele Mallorca, Formentera, Menorce, Alicante oder die Kanaren, es gibt viele Schnorchel-Top-Spots in Spanien

Ob die beliebten Ziele Mallorca, Formentera, Menorca, Alicante oder die Kanaren, es gibt viele Schnorchel-Top-Spots in Spanien.

Wir können Euch leider keine lückenlos umfassende Übersicht über die faszinierendsten Unterwasserparadiese, die die spanische Küste zu bieten hat, geben. Aber wir hoffen, daß Ihr die eine oder andere Anregung mit in Euren nächsten Urlaub nehmen könnt. Es lohnt sich auf jeden Fall!